Workshop 13 – Unterrichtsprojekt: App-Entwicklung mit Android Studio - nur vormittags
Simone Opel, Velbert-Langenberg
Zielgruppe: Schularten mit Sekundarstufe II, Berufliche Schulen
Kerncurriculum Qualifikationsphase: Softwareentwicklung

Fragt man Schülerinnen und Schüler, was sie in Bezug auf Informatik und insbesondere die Anwendung von Informatik im Alltag besonders interessiert, sind häufige Antworten, dass sie gerne spielen und auch die Entwicklung von Spielen spannend finden und ihr wichtigstes Werkzeug das Smartphone sei.

Die Entwicklung von Apps für Mobilgeräte unter Android verbindet beide Bereiche und wird daher von vielen Schülern als motivierend empfunden. Allerdings trifft die blockorientierte Programmierung, wie sie zum Beispiel mit dem App Inventor der MIT möglich ist, nicht die Lehrpläne der Sek II oder der Berufskollegs. Hier bietet sich die Verwendung von Android Studio und Java zur Entwicklung an.

Daher soll in diesem Workshop ein Unterrichtsprojekt zu diesem Thema vorgestellt werden, das unter Verwendung von Java entstand. Außerdem sollen in diesem Zusammenhang auch die Nachteile, Tücken und Schwierigkeiten, die sich dabei im Schulalltag ergeben können, thematisiert werden, so dass sich jeder Interessierte selbst ein Bild davon machen kann, ob dies ein Weg auch für den eigenen Unterricht sein kann. 

 

Voraussetzungen:

Da wir auch selbst aktiv werden wollen, wird ein Laptop mit installiertem Android Studio (aktuelle Version 3.x) benötigt. Die Software gibt es frei verfügbar für Windows, Mac und Linux.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Simone_Opel_Unterlagen.zip)Simone_Opel_Unterlagen.zip[ ]54902 KB